Seite 4 von 7 Ergebnisse 31 - 40 von 66

Sanierungsjahr Bezeichnung
2008 *

Grimma - 1

2 Etagen Felsenkeller ohne Sperren, Rückseitige vorhandene Quelle verläuft unterm Fundament durch aufsteigende Feuchte, Schichtenwasser, Kondensat auf Naturstein.
Sanierung durch Firma Rostock im Zuge genereller Sanierung des Komplexes

READ MORE...
2013 *

Grimma - 2

Historisch Aufsteigende Feuchte überlagert durch Hochwasser 2013.
Sanierung 2013 des teil unterkellerten Haupthaus und nicht unterkellerten Anbau durch Firma Rostock.

READ MORE...
2013 *

Grimma-3

Voll unterkellertes Mehrfamilienwohnhaus hatte immer Probleme mit aufsteigender Feuchte, historische Sanierungsversuche schlugen fehl. Nach Hochwasser 2013 Mauerwerksentfeuchtung durch Firma Rostock.

READ MORE...
2009 *

Gröden-1

Das konventionell errichtete Gebäude zeigte zunehmende Feuchteprobleme im Keller durch aufsteigende und seitlich anstehende Feuchte. Diese Feuchteprobleme wurden in 2009 durch Firma Rostock saniert.

READ MORE...
2012 *

Großbardau-Pfarrhaus

Im Denkmalgeschützten Pfarrhaus wurde bereits die Nutzung im EG durch aufsteigende Feuchte erschwert. Eingelagerte Dokumente der Kirchenverwaltung litten erheblich. Mauerwerksentfeuchtung durch Firma Rostock.

READ MORE...
2009 *

Großräschen-1

Ein Siedlungshaus, teilunterkellert, mehrschaliges Außenmauerwerk mit Klinkervorsatz.und aufsteigender Feuchte. Eigentlich konventionell kaum trocken zu bekommen, wurde dieses Haus 2008 von Firma Rostock entfeuchtend saniert.  

READ MORE...
2013 *

Großröhrsdorf-1

Mit dem Besitzerwechsel sollten auch die schon immer existierenden Feuchteprobleme im Keller beseitigt werden. Hier war die zusätzliche Erschwernis durch den in den Außenwänden verbauten Granit gegeben.  Ab 2013 erfolgte die Entfeuchtung durch Firma Rostock.

READ MORE...
2008 *

Hirschfeld-Brandschaden

Mit einem nach Brand abgängigen Dach, und massivem Löschwassereinsatz bestand für das mehrheitlich in Lehmbauweise errichtete Gebäude dringender "Entfeuchtungsbedarf". Die bauliche Situation schloss jede konventionelle Wasserschadensanierung aus. Firma Rostock löste das Problem in 2008 erfolgreich.

READ MORE...
2010 *

Hof-1

Im Zuge einer Wasserschadenbearbeitung im neu erworbenen Haus  wurden überlagerte Probleme mit temporärem Schichtenwasser und aufsteigender Feuchte im Keller mit Verbundestrich offenkundig. Die Sanieung des Wasserschaden und die dauerhafte Entfeuchtung erfolgte in Kostenteilung zwischen Versicherung und Eigentümer durch Firma Rostock.

READ MORE...
2007 *

Hohenbocka Kirche

Die Kirche hatte so massive Probleme mit Feuchte, dass man in den 50er Jahren eine Bitumenbahn und eine Kalksandsteinwand innen vor die wertvollen Fresken setzte. Die erfolgreiche Entfeuchtung der bis zu 2 m dicken Wände aus Mischmauerwerk erfolgte durch Firma Rostock ab 2007 unter Fremdüberwachung. Leider wurde der bis dahin teilweise stark versalzene Außenputz im Sockelbereich noch nicht erneuert, so dass  hier hygroskopisch immer wieder Feuchte nachzieht. - Die Wände sind jedoch trocken.

READ MORE...

Seite 4 von 7 Ergebnisse 31 - 40 von 66

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.